Wie Sie mit 10 Strategien Ihre finanzielle Freiheit erreichen.
Garantiert
Jetzt kostenlos hier bestellen

So macht das Vermögen mindestens 2 Prozent mehr Zinsen als bisher

Wer in der Schweiz der Inflation entgegenwirken will, muss mindestens im Durchschnitt zwei Prozent Rendite erzielen. Für zwei Prozent muss der Sparer nicht einmal ein grosses Risiko eingehen. Sie dürfen nur nicht auf Spar- Lohnkonto oder Bankenobligationen setzen. Hauptsache kein Geld verlieren das ist die Devise. In einer guten Finanzberatung gibt es mehrere Möglichkeiten Geld Anlagen und Versicherungsvergleiche zu machen. Alleine dadurch werden schon mehr als 2 Prozent Zinsen eingespart.

 

Staatsanleihen sind Vermögensvernichter

Viele Staatsanleihen sind mittlerweile zu Risikoanlagen mutiert und bieten keine Sicherheit. Doch was tun? Die Inflation gemäss BfS (Bundesamt für Statistik) ist in der Schweiz aktuell bei 1,2% (2015) und mit Depot und Bankenspesen sind es ca. zwei Prozent. Bei unter 2 Prozent ist nur eines garantiert, der Verlust. Damit haben Sie auch garantiert nicht mehr Zinsen. Die Inflation frist die gesamten Zinsen auf einem Sparkonto, Stück für Stück! Lassen Sie Ihr Geld nicht einfach auf der Bank liegen sondern sorgen mit einer Finanzberatung für gute Geld Anlagen.

 

Was gibt nun mehr Zinsen

Deshalb empfehlen wir Ihnen, sich zu informieren was mehr als 2 Prozent Zinsen gibt. Dies können z.B. Immobilien oder sonstige konservativen Wertschriften sein. Als konservative Anlagen gelten stabile Unternehmen die regelmässige Gewinne vorweisen und in der Regel Grundbedürfnisse decken wie Nahrung oder Kleidung. Mit einem Vermögensverwalter können Sie eine breite Streuung erreichen und so macht das Vermögen mehr als 2 Prozent zinsen. Bessere Zinsen bedeutet schlussendlich für Sie auch eine hervorragende Pensionsplanung und eine frühzeitige Pensionierung.

Machen Sie noch heute eine Finanzberatung und überprüfen Ihre Vorsorge oder machen einen Hypotheken Vergleich.

zurück

 

Kommentar schreiben