Wie Sie mit 10 Strategien Ihre finanzielle Freiheit erreichen.
Garantiert
Jetzt kostenlos hier bestellen


Freizügigkeitskonto eröffnen und Steuern sparen!


In diesem Video erfahren Sie, wann Sie ein Freizügigkeitskonto eröffnen müssen, warum zwei Freizügigkeitskonten besser sind als ein Konto und wie Sie Steuern gleichzeitig sparen können! Freizügigkeitsgelder können unser Pensionsplanung und eine Früh - Pensionierung massgeblich beeinflussen. Nutzen Sie jetzt Ihre Freizügigkeitsgelder für die Vorsorgeplanung.

 

 

Splittung der Freizügigkeitskonten

Wenn Sie eine Arbeitsstelle wechseln, dann können und sollten Sie ein Sperrkonto eröffnen. Bevor Sie die Arbeitstelle mit einer obligatorischen Pensionskasse antreten, empfehlen wir Ihnen, zwei Freizügigkeitskonten zu eröffnen. Dadurch senken Sie Ihr Risiko von einem Konkurs einer Vorsorgeeinrichtung. Beim Bezug der Freizügigkeitsleistung kann zusätzlich Steuern gespart werden, weil es gestaffelt ausbezahlt wird.


Aber Aufgepasst! Das Freizügigkeitskonto kann nicht nachträglich aufgeteilt werden! Wenn die Pensionskasse Ihr Geld auf ein einzelnes Konto überweist, dann können Sie das Konto nicht mehr splitten. Das heisst zuerst zwei Freizügigkeitskonten eröffnen und danach die gewünschte Aufteilung Ihrer Pensionskasse mitteilen.


Wie Sie wissen, ist das Freizügigkeitskonto ein Sperrkonto, es darf nur in wenigen Fällen früh ausgezahlt werden, z.B. für selbst genutztes Wohneigentum, Auswanderung, Tod, Invaldität oder für eine Aufnahme der Selbstständigkeit ohne Anschluss an eine Pensionskasse. Wenn keiner dieser Gründe zutrifft darf man mindestens fünf Jahre vor dem ordentlichen Pensionierungsalter oder fünf Jahre danach das Geld auszahlen lassen. Unter Freizügigkeitsleistung gibt es noch weitere hilfreiche Tipps.


 

Auflösung der Freizügigkeitsgelder


Wenn Sie ein Freizügigkeitskonto auflösen, wird dieses zu einem reduzierten Satz von Ihrem übrigen Einkommen und Vermögen getrennt besteuert. Je höher die Kapitalleistungen desto höher der Steuersatz beim Bund und den allermeisten Kantonen. Aus diesem Grund empfehlen wir nochmal dringlichst zwei Freizügigkeitskonten zu eröffnen, damit Sie viel mehr Steuern sparen können.
Mit der Auszahlung der Freizügigkeitsleistung auf dem Freizügigkeitskonto lohnt es sich zu warten bis am Schluss. Sofern die Verzinsung auf den Freizügigkeitskonten hoch genug ist. Der Zins sollte höher sein als die aktuelle Inflation. Mit einem Zins von über 2 Prozent, geht es in die richtige Richtung. Wo gibt es noch solchen Zins? Im Blogartikel 2 Prozent mehr Zins, erfahren Sie mehr dazu.
 

Freizügigkeitsgelder wieder finden und rentable Freizügigkeitsleistung erhalten


Immer wieder kann es vorkommen, dass aufgrund häufiger Stellenwechsel und Wechsel des Wohnsitzes die Post einer Freizügigkeitsleistung nicht zugestellt werden kann. Sind dann die Freizügigkeitsgelder weg? Nein keine Panik! Die Freizügigkeitsgelder können wieder ausfindig gemacht werden. In der Zentralstelle der 2 Säule in Bern, kann mittels ausgefülltem Formular, nachgeforscht werden ob sich Freizügigkeitsgelder von Ihnen bei Stiftungen aufhalten. 


Eine weitere Möglichkeit Freizügigkeitsgelder ausfindig zu machen ist die Auffangeinrichtung in Zürich. Pensionskassen, welche keine Antwort des versicherten erhalten, transverieren die Freizügigkeitsgelder automatisch nach 6 Monaten in die Auffangeinrichtung. Die meisten Freizügigkeitskonten, werden von dieser Stelle aus verwaltet. Leider werden hier keine Splittings gemacht so das es zwei Freizügigkeitskonten gibt. Hat Ihnen dieser Betrag geholfen? Dann empfehlen Sie uns weiter und hinterlassen uns einen Kommentar.

Kommentar schreiben